Werken mit Kindern und Holz

Bauanleitung: Fahrzeug mit Antrieb

Los geht´s – wer baut den schnellsten Flitzer? Ein Gummi dient hier als Energiespeicher, der das selbstgebaute Gefährt in Schwung bringt, sobald es losgelassen wird. Das fertige Fahrzeug wird bestimmt einige Rennen bestreiten und schnell auch als Transportmittel entdeckt werden!


Benötigtes Material:
  • Sperrholzplatte 1 cm x 10 cm x 15 cm
  • Rundstäbe, 13 cm
  • 4 Rundholzplättchen mit mittiger Bohrung (0,4 cm) Ø 0,4 cm
  • 4 Ringschrauben mindestens Ø 0,4 cm
  • 1 Schraube ca. 1,4 cm lang
  • 1 Nagel ca. 1,2 cm x 0,1 cm
  • 1 Gummi, ca. 10 cm lang
  Benötigte Werkzeuge:
  • Hammer
  • evtl. Bohrer
  • Kreuzschlitz-Schraubendreher

Und so geht es:

  1. Als erstes werden die Ringschrauben in die Sperrholzplatte eingedreht. Und zwar mit 3 cm Abstand zur Querseite und 2 cm Abstand zur Längsseite.
  2. In das Rundholz bohren Sie mittig ein Loch vor, dessen Durchmesser etwas kleiner sein muss als der Nagel. Der Nagel wird vorsichtig durch das vorgebohrte Loch geschlagen, sodass er an beiden Seiten gleichmäßig austritt.
  3. Anschließend werden die Rundholzstäbe durch die Ringschrauben gesteckt und an ihren Enden die Rundholzplättchen angeleimt.
  4. Gegenüber vom Rundholz mit dem eingeschlagenen Nagel wird mittig und mit 1 cm Abstand zur Querseite die Schraube eingedreht. Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass die Schraube nicht durch die Platte hindurch geschraubt wird (Verletzungsgefahr).
  5. Als letztes wird noch der Gummi mit einem Knoten an der Schraube und am Nagel befestigt. Durch Drehen der Achse spannt sich der Gummi und 3-2-1, das Rennen kann beginnen!


Bauanleitung: Fahrzeug mit Antrieb als PDF